virus31 kultur ist keine ware
 
kultur in gefahr
 Charta   Hausaufgaben   theatre danger   Termine   Dokumente   Presse   Links   Kontakt 
theatredanger :: Ausgespielt?

Gegen den Bremer Theatertod 

Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste und das Bremer Theater laden zu einer Solidaritätsveranstaltung für den Erhalt des Bremer Theaters ein.
Sonntag, 30. Oktober 2005, 12.00! Uhr Theater am Goetheplatz
"Anders als in den Vorjahren verweigert der Senat der Freien und Hansestadt Bremen die Bürgschaft für einen Kredit, der einen Liquiditätsengpass des Bremer Theaters am Ende des Jahres überbrücken würde. Deshalb erhalten die rund 440 Mitarbeiter des Bremer Theaters derzeit die Gehälter für den Monat Oktober nicht ausgezahlt. Dem Theater droht die Insolvenz. Damit wird das kulturelle Zentrum der Großstadt Bremen zur Disposition gestellt. Die Mitarbeiter fühlen sich erpresst und in Geiselhaft genommen. Vor der Drohkulisse der Insolvenz sollen Betrieb und Mitarbeiter massive Eigenleistungen erbringen, um ein seit Jahren bekanntes Strukturproblem des unterfinanzierten Hauses zu lösen. Bis zum 1. November fordert der Senator Ergebnisse, andernfalls muss die Geschäftsführung die Insolvenz anmelden.
Wir bitten Sie, sich an der Solidaritätsveranstaltung zu beteiligen. Zeigen Sie Präsenz und helfen Sie, den drohenden Bremer Theatertod abzuwenden."
Solidarische Gäste: Ulrich Khuon (Intendant des Thalia Theaters Hamburg), Moritz Rinke und John von Düffel 

 


Posted: Do - Oktober 27, 2005 at 11:20 nachm.  
   
>
 
impressum